TrauerSeelenArbeit – Ein sozialpolitischer Dienst

Manchmal brauchst du einen Engel….
Gedanken zur Leuchtturm Engelwerkstatt zum Gemeindefest St. Christophorus Schwerte- Holzen

Wir engagieren uns gerne. Hier in St. Christophorus ist „unser“ Zuhause – hier finden die Leuchtturm  Kids, Jugendlichen und Familien geschützten Raum, gewinnen Power, – ohne die kostenlose  Herberge  im Gemeindehaus wäre unser familienunterstützender Dienst so nicht möglich und auch nicht ohne Rückenwind von vielen helfenden Helfern.
Übrigens:
Trauerberatung und – begleitung bedeutet Sorge für die Seele der Menschen und ist ein Dienst für  den Sozialstaat.

Lia (10 J.) formuliert das so beim letzten Treffen in der Familiengruppe Schwerte: „Du hast einen  schönen Beruf – du kümmerst dich um die Seele der Kinder, die traurig sind und machst sie wieder
froh!… dann können sie wieder gut Lernen! … und: die Mama geht auch wieder gerne arbeiten. Und  stell dir vor die hat sogar beim Tough Mudder Run mitgemacht – das war total spaßig und auch ein  bisschen eklig.“

Trauerseelenarbeit braucht achtsame qualifizierte Helfer und sozialpolitischen Rückenwind um powerful agieren zu können! Denn ohne die Finanzierung von Land und Bund können Initiativen wie wir nicht dauerhaft ihren so wichtigen gesellschaftlichen Dienst tun. Allein mit ehrenamtlicher Kraft  ist dies nicht möglich. Es braucht KoordinatorInnen die das Knowhow und die Pflege der
ehrenamtlichen Mitarbeiter sichern; die Verantwortung für qualifizierte Einzelberatungen gestalten,  damit trauernde Kinder und Jugendlichen trotz akuter Verluste lernfähig bleiben, Verlustängste
überwinden, wieder erlernen Bindungen zu vertrauen und keine psychosomatischen Auffälligkeiten  entwickeln. Das ist ein Fulltime-Job mit Herzenswärme und viel Knowhow.

Die engagierten Begegnungen mit Susanne Schneider MdL FDP, Bianca Dausend und Egon  Schrezenmaier CDU, Oliver Kaczmarek MdB SPD, Hubert Hüppe CDU … machen Mut.
Kinder sind unsere Zukunft!!! Wir hoffen sehr auf gute Engel im Bundestag, die die Weichen für die  achtsame Begleitung von trauernde Familien und Jugendlichen gemeinsam richtig stellen!
Manchmal brauchst du einen Engel…!