Walburga Schnock-Störmer und Hanna Störmer verzaubern Kinderseelen zum Bürgerfest beim Bundespräsidenten im Schloss Bellevue am 8./9. September

Eine persönliche Einladung ins Schloss Bellevue ist schon etwas Besonderes. Den unvergesslichen Tag im Zeichen von Menschen, die sich gesellschaftlich engagieren, eröffnete Bundespräsident Frank Walter Steinmeier mit den Worten: „Sie sind der Kit der Gesellschaft!“

Rund 4000 geladene Gäste, denen Steinmeier für ihr ehrenamtliches Engagement dankte. Zahlreiche Initiativen, Organisationen und Unternehmen stellten ihre Arbeit vor, mit der sie gesellschaftliche Herausforderungen angehen und sich für andere Menschen einsetzen.

Darunter unsere Koordinatorin Walburga Schnock-Störmer (53 J). Sie ist Gründungsmitglied und engagiert sich ehrenamtlich im Vorstand des Bundesverband Trauerbegleitung e.V. – ein  Dachverband von Menschen, die bundesweit Trauerbegleitung für Betroffene anbieten und auch für die achtsame Begleitung beruflich qualifizieren. Der BVT verleiht dem Thema im gesellschaftlichen Diskurs das notwendige Gewicht.  Dazu gehört auch die Familientrauerarbeit im Leuchtturm e.V. in Schwerte.

Als geladene Partner präsentierte sie mit ihren BVT Vorstandskollegen am Infostand „Begegnung auf Augenhöhe“  – auch mit Aktionen für Kinder und Erwachsene.

Walburga Schnock-Störmer: „Wertvolle intensive Begegnungen mit Frau Elke Büdenbender und Herrn Bundespräsident Frank Walter Steinmeier beflügeln uns. Beide zeigten sich von dem bundesweiten Engagement im BVT für die Trauerbegleitung für Familien und der Qualifizierung von Fachkräften sehr berührt und würdigten in den Podiumsrunden unsere Initiativen. Auch Staatssekretär Steinlein nahm sich Zeit für unsere Erfahrungen.“

Eine große Anerkennung auch für unser Engagement im Leuchtturm.

Herzenszauberei im Schloss Bellevue 

Auch Hanna Störmer (25 Jahre) freute sich über die Einladung. Sie engagiert sich bereits seit 8 Jahren im Leuchtturm e.V. ehrenamtlich. Sie unterstützt mit ihrem heilpädagogischen Knowhow die Arbeit mit trauernden Kindern.

Im Bellevue Kunterbunt Zelt verzauberten beide gemeinsam am Samstag kleine und große Gäste im BELLEVUE KUNTERBUNT mit Zaubereien für die Seele, bei der die Kinder ihr eigene innere Zauberkräfte erspüren konnten.

„Einfach schön, wenn die Kinderaugen strahlen! Zaubern schenkt Freude, stärkt das Selbstvertrauen und hilft Lösungen finden!“ weiß die Heilpädagogin.

Auch im Leuchtturm hat das Zaubern seinen festen Platz!

Große Freude machten ihr auch die Begegnungen mit Tobi Schweinsteiger, Ayshe & Aki Bosse, Gerald Asomoha, … und natürlich den vielen Kindern und Gästen die sich am Stand informierten und dazu beitrugen, dass bei der Sargbemalung viele bunte Hoffnungsbilder, Symbole und Gute Wünsche ihren Platz beim Gestalten fanden.

Ein wunderbarer Tag!

Toll, dass die Trauerbegleitung auch auf dieser Ebene wahrgenommen und geschätzt wird.